Android auto app herunterladen

Android auto app herunterladen


Für die meisten kompatiblen Autos oder Aftermarket-Stereoanlagen, schließen Sie einfach Ihr Telefon über ein USB-Kabel an. Wenn Ihr Autodisplay eine drahtlose Verbindung unterstützt, müssen Sie Ihr Telefon mit dem Bluetooth Ihres Autos koppeln, um sich einzurichten. Nach der Einrichtung wird je nach Auto entweder das Telefon automatisch verbunden oder das Android Auto App-Symbol wird auf Ihrem Autodisplay angezeigt. Die Bluetooth-Funktion Ihres Telefons wird automatisch eingeschaltet, wenn Android Auto über USB mit dem Auto verbunden ist. Ein Android Auto SDK wurde veröffentlicht, mit dem Dritte ihre Apps so ändern können, dass sie mit Android Auto funktionieren. [2] Anfangs wären nur APIs für Musik- und Messaging-Apps verfügbar,[10][11] aber es wird erwartet, dass das mobile Gerät über Android Auto Zugriff auf mehrere Sensoren und Eingänge des Automobils haben wird, wie GPS und hochwertige GPS-Antennen, Lenkrad-Tasten, das Soundsystem, Richtungslautsprecher, Richtmikrofone, Radgeschwindigkeit, Kompass, mobile Antennen usw. Außerdem gibt es einen teilweisen Zugriff auf Fahrzeugdaten, ein Merkmal, das sich noch in der Entwicklung befindet. [12] Android Auto ist Teil der Open Automotive Alliance, die am 25. Juni 2014 angekündigt wurde, und ist eine gemeinsame Anstrengung von 28 Automobilherstellern, mit Nvidia als Tech-Lieferant. Es ist in 36 Ländern verfügbar. Gehen Sie zum Google Play Store, laden Sie die Android Auto App herunter und führen Sie sie jederzeit aus, wenn Sie unterwegs sind. Laden Sie es hier herunter. Eine wachsende Anzahl von Marken und Modellen von Fahrzeugen und Telefonen unterstützen drahtlose Verbindungen zu Android Auto.

Die Verfügbarkeit entwickelt sich rasant und variiert je nach Geografie und Ausstattungsniveau. Schauen Sie hier nach und/oder erkundigen Sie sich bei Ihrem bevorzugten Automobil- und Telefonhersteller. Alternativ hat Google im November 2016 die Option hinzugefügt, Android Auto als normale App auf einem Android-Gerät auszuführen, d. h. nicht an die Kopfeinheit eines Autos gebunden zu sein, wodurch es auf Android-betriebenen Kopfeinheiten oder einfach auf einem persönlichen Smartphone oder Tablet im Fahrzeug verwendet werden kann. [4] Darüber hinaus wurde am 1. Januar 2018 bekannt gegeben, dass JVCKenwood auf der CES 2018 kabellose Android Auto-fähige Kopfeinheiten ausstellen wird, die ohne kabelgebundene Verbindung betrieben werden können. [5] Von der Autobahn bis zur Backroad und alles dazwischen, Android Auto können Sie mehr während der Fahrt zu tun. Das bedeutet effizientere App-Kontrollen. Und so viele Möglichkeiten, es zu Ihrem zu machen. Alle powered by Android. Ihre lokale Bibliothek – ganz zu schweigen von 20.000 anderen, mit 90% in den USA – ist mit OverDrive immer zur Hand, und Sie können so viele Bücher lesen, wie Sie möchten.

Während Sie E-Books, Hörbücher und Streaming-Videos aus Ihrer Bibliothek mit OverDrive auf Ihrem Android-Gerät ausleihen können, ist die Hörbuchfunktionalität besonders praktisch, während Sie fahren. Mit OverDrive sind Sie nie zu spät, um ein Buch auszuchecken, einen Haltegriff zu platzieren oder sich Sorgen zu machen, die Bücher rechtzeitig wieder zu bekommen. Die App kümmert sich darum. Alles, was Sie benötigen, ist ein gültiges Konto bei einer teilnehmenden Bibliothek, Schule oder einer anderen Institution. Haben Sie weitere Fragen? Holen Sie sich die Antworten, die Sie brauchen und gehen Sie auf die Straße mit Android Auto. Fahren Sie sicher! Achten Sie darauf, sich der Straßen- und Fahrbedingungen bewusst zu bleiben und immer geltende Gesetze zu befolgen Im Mai 2015 wurde Hyundai der erste Hersteller, der Android Auto-Unterstützung anbietet und es erstmals in der Hyundai Sonata 2015 verfügbar macht. [14] Automobilhersteller, die Android Auto Unterstützung in ihren Autos anbieten werden, sind Abarth, Acura, Alfa Romeo, Audi, Bentley (wird in Kürze kommen), Buick, BMW (wird in Kürze kommen), Cadillac, Chevrolet, Chrysler, Dodge, Ferrari, Fiat, Ford, GMC, Genesis, Holden[15], Honda, Hyundai, Infiniti, Jaguar Land Rover, Jeep, Kia, Lamborghini, Lexus, Lincoln, Mahindra und Mahindra, Maserati, Mazda, Mercedes-Benz, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, RAM, Renault, SEAT, Ékoda, SsangYong, Subaru, Suzuki, Tata Cars, Toyota, Volkswagen, Volvo. [16] .


No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

%d blogueurs aiment cette page :